Sie sind hier

»Hier und da komm ich auf die Idee ein andern Weg zu gehen«

  • Veröffentlicht am: 20 May 2014
  • AutorIn: Maria Herrmann

Hier und da komm ich auf die Idee
Ein andern Weg zu gehen
Mal verspielt und mal gefasst
Manchmal macht mir der Nase nach
Einfach das unbeholfne Spaß
Beweg mich gerne mal im Kreis
Doch jeder noch so kleine Teich,
sollte verbunden sein zum Meer
Immer wenn ich was neues ausprobier
Lauf ich wie Barfuß über Glas

Doch ich fühl mich federleicht
Weil es sich fast immer lohnt
Und so erscheint das nichts so bleibt, wie es ist
Fast schon, wie gewohnt

Wenn mich das Neue dann berührt
Tanz ich zuerst für mich allein
Dann mach ich all die ander'n wach
Doch immer wenn was neu beginnt
Sagt auch etwas in mir das wars

Doch ich fühl mich federleicht
Weil es sich fast immer lohnt
Und so erscheint das nichts so bleibt wies ist
fast schon wie gewohnt

Gemeinsam etwas Neues beginnen. Der Nase nach. Andere wachmachen. Den Teich mit dem Meer verbinden. Sich federleicht fühlen. Und vielleicht manchmal auch ein bisschen übers Glas laufen.

In den vergangenen Monaten wurde das im Pilotkurs Fresh X ganz konkret. Ein Kurs, der gemeinsam von Landeskirche Hannovers und Bistum Hildesheim durch die Projektstelle Kirche² durchgeführt wird. In sechs Kurswochenenden und entlang der Apostelgeschichte(n) sich gemeinsam in einer Ökumenischen Lerngemeinschaft der eigenen Sendung bewusst werden. 

Ab Oktober 2014 geht Fresh X. Der Kurs in Hannover und Hildesheim in die 2. Runde und natürlich wollen wir uns auch dort der Frage stellen, wie eine Kirche der Zukunft aussieht. Welche Formen eine Kirche annehmen kann, welche sich ihrer Sendung bewusst ist? Und wie können wir daran partizipieren, Ermöglicher und Raumgeber für andere werden? 

Um mehr Informationen und den ein oder anderen Einblick in die Inhalte und Methoden zu erhalten, gemeinsam mit anderen Fragen zum Kurs stellen zu können und für einen ersten Austausch empfehlen wir den Info-Tag am 14.6.2014 ab 10 Uhr im Stephansstift in Hannover.

Fragen beantworten wir aber gerne auch hier in den Kommentaren, via Facebook, Twitter und per Mail.

Der Flyer zum Kurs kann hier heruntergeladen werden. Etwas mehr Informationen zum Kurs finden Sie hier in diesem Informationsblatt (mit Kursterminen und Orten und weiteren Informationen zur Organisation, Entstehungsgeschichte und Methoden und Inhalten des Kurses). 

Teilen Sie gerne diese Information auch mit anderen Barfussgängern, Sandalenträgern, Stiefelschnürern... 

 

Orientierung: 

Neuen Kommentar schreiben